Angeln

Die Artenvielfalt macht den Reiz

Den besonderen Reiz der Sieg macht nicht nur die Idylle der Landschaft aus, durch die sie ihre Bahnen zieht, sondern ebenso die Artenvielfalt der Flussbewohner an Land und im Wasser.
Die gute Wasserqualität der Sieg, gepaart mit der ländlichen Lage, bedingt eine herausragende Artenvielfalt. Der Fluss bietet das volle Repertoire, vom langsamen, mäandernden Flüsschen bis hin zum reißendem Wasserfall, Staustufen, Buhnen, Flach- und Tiefwasserabschnitte. Ebenso unterschiedlich fällt der Untergrund aus: teils steinerne Riefen, teils kiesiger Grund oder grobe Steine - ein idealer Laichplatz für fast alle Flossenträger. Das Ferienhaus Siegaue ist ideal für Ihren Angelurlaub, auch mit der Gruppe und den Angelfreunden.

Angelurlaub an der Sieg

Von Aal bis Wels
Insbesondere der Weißfischbestand sucht nahezu deutschlandweit seines Gleichen.
Ein Beispiel gefällig? Sie wollen eine Barbe der 60er-Klasse fangen? Kein Problem! In der Sieg ist der Barbenbestand so stark, dass Fische ab 60 cm der Durchschnittsgröße entsprechen und auch Bartelträger ab 70 cm recht häufig an den Haken gehen. Weiterhin stark vertreten sind Döbel, Nasen, Rapfen und Karpfen. Neben der Barbe sind gerade Döbel, Nasen und Rapfen in kapitalen Größen zu erbeuten. Bei Karpfen ist erfahrungsgemäß bei 30 Pfund Schluss. Aber auch die Raubfische in der Sieg können sich sehen lassen. Der Aal lässt sich hier recht zuverlässig fangen. Die Durchschnittsgröße liegt bei 60 - 70cm, vereinzelt gehen aber auch Exemplare 80+ an den Haken.
Bachforellen lassen sich ebenfalls gut beangeln, die Durchschnittsgröße liegt bei 30 - 40 cm. Kapitale Exemplare bis 60 cm wurden ebenfalls schon gelandet. Barsch, Hecht und Wels sind eher Ausnahmefänge und bleiben in der Regel ein Heimrecht der ansässigen Spezialisten. Der Vielfalt im Wasser steht die Bandbreite der Bewohner am Wasser in nichts nach: Eisvogel, Waschbär, Dachs oder auch Ringelnatter sind keine seltenen Gäste. So kann es einem dann auch trotz eines Angeltages ohne Fang widerfahren,  mit einem Rückblick voll schöner Momente heimzukehren.

Nicht zu vergessen: Forellenteichangeln
Natürlich gibt es ganz in der Nähe einige Forellenteiche, wie den „Angelparkt Gierzhagener Bach“  direkt angrenzend an Rosbach, den „Angelteich Vierbuchermühle“  Richtung Waldbröl sowie die bekannte „Angelanlage  Millerscheid“ , Richtung Much.

Was, wann, wo?
Fliegenfischen, Spinnfischen, Federn, Angeln mit der Pose, Grundmontagen usw. alles geht!  Dabei gelten die gesetzlichen Schonzeiten inklusive einer verlängerten Schonzeit für Forelle (16.10. - 15.04.) Zudem darf vom 16.10. bis zum 30.04 das Watangeln nicht ausgeübt werden. Das Spinnfischen ist vom Beginn der Hechtschonzeit (01.02.) bis zum Ende der Forellenschonzeit (16.04.) verboten. Für den Hechtfang ist ein Stahlvorfach vorgeschrieben.

Informationen zu Gastkarten und weiteres Wissenswertes unter: www.asv-oberesieg.de .

Zugänge zur Sieg

Von unserem Ferienhaus aus liegt die Sieg in Sichtweite.

Um einen direkten Zugang zu den nächsten Angelstellen zu bekommen, ist man fußläufig höchstens 5 Minuten unterwegs. Richtung Rosbach und auch in die andere Richtung - siegaufwärts - gibt es zahlreiche lohnenswerte Stellen, die auch gut erreichbar sind.